berch.info > Ihr Besuch > Das Wetter auf der erlanger Bergkirchweih

Wettermail

Stefan Ochs Wettermail - Mi 17.10. 23:11

Hallo!

Von Donnerstag bis Sonntag überwiegt zwar der Hochdruckeinfluss, es zieht aber eine ganz schwache Kaltfront sehr langsam von Norden her über uns hinweg. Daher ist es nicht nur sonnig, sondern gelegentlich auch wolkig, eventuell sogar auch mal stärker bewölkt. Regen wird nicht fallen. Morgendliche Nebelfelder lösen sich jeweils am Vormittag auf. Der schwache Wind weht meist aus Nordost.

Die Höchsttemperaturen gehen pro Tag um zwei Grad zurück und zwar von 21 Grad am Donnerstag auf 15 am Sonntag. In den Nächten kühlt es abhängig von der Bewölkung auf 5 bis -1 Grad ab.

Die nachmittäglichen Taupunkte liegen am Sonntag mit 0 Grad um acht Grad niedriger als an den Vortagen. Der Rückgang des Taupunktes ist in der Regel auch mit einem Rückgang des Staubgehaltes der Luft verbunden und so bekommen wir beim Sonntagsspaziergang zum Ausgleich für die kühleren Temperaturen die bessere Fernsicht.

Ab Montag kommen wir an die Ostflanke eines kräftigen Irland-Hochs. Dabei streifen uns südostwärts ziehende atlantische Tiefausläufer. Die ganz große Regenwetterlage ist das zwar nicht, aber ein paar Liter pro Quadratmeter sollten schon drin sein und bei feuchtkühlen 10 Grad müsste dann damit das weitere Vertrocknen unsere Bäume gestoppt sein.

Wetterochs

Damit Sie gut informiert sind, ob die Sonne scheint, es stürmt oder schneit, die Wettermail wird zur Verfügung gestellt von: Stefan Ochs (http://www.wetterochs.de). Die Wetter-Information in der Randspalte wird von der Google Wetter API zur Verfügung gestellt (http://www.google.de)