berch.info > Informationen > Archiv > Info 2018 > Unnützes Bergwissen

Unnützes Bergwissen

Rund um die Bergkirchweih gibt es so einige erstaunliche und äußerst unterhaltsame Fakten.
Auf dieser Seiten gibt es zur Bergzeit die tägliche Portion an unnützem Bergwissen. 

Unnützes Bergwissen - 12

Zwischen dem Fassbegräbnis 2018 und dem Anstich 2019 vergehen etwa 373 Tage bzw. 8970 Stunden bzw. 538 200 Minuten bzw. 32 292 000 Sekunden

Unnützes Bergwissen - 11

Für den Anstich seines ersten Bergkirchweih-Fasses 2014 hat OB Janik, wie dieses Jahr auch, 2 Schläge gebraucht.

Unnützes Bergwissen - 10

Wenn der Berg auf "Volllast" läuft braucht er soviel Strom wie 1.000 Haushalte. Während der 12 Tage BKW braucht der Berg soviel Strom wie 200 Haushalte im Jahr.

Unnützes Bergwissen - 09

Der Jules Verne Tower hat 16 Doppelsitze.

Unnützes Bergwissen - 08

Die Bäume am Berggelände sind hauptsächlich Linden, Kastanien und Eichen.

Unnützes Bergwissen - 07

Bratwürste

Der Name Bratwurst leitet sich nicht vom Verb braten ab, sondern kommt vom althochdeutschen "brato", was Fleisch ohne Speck und Knochen bedeutet.

Unnützes Bergwissen - 06

Der Pfingstdienstag ist für viele Erlanger fast wie ein weiterer Feiertag. Viele alteingesessene Erlanger Unternehmen und die Stadtverwaltung schließen an diesem Tag bereits früher. Diese Tradition rührt daher, dass das Erlanger Stadtmagistrat beschlossen hat, den Altstädter Pfingstmarkt wiederzubeleben und ab Pfingstdienstag für 3 Tage am Altstädter Schießhaus zu veranstalten.