berch.info > Informationen > Archiv > Info 2011

Bergkirchweih Erlangen 2011

tl_files/user_upload/bilder/Allgemeine Bilder/IMG_20110531_151357.jpgDer Berch 2011 ist vorbei... aber vergessen werden wir ihn nie!

Wer noch mal in Erinnerungen schwelgen oder Informationen über die Erlanger Bergkirchweih 2011 nachlesen möchte, kann sich hier im Archiv umsehen.

Bestens informiert auf den Berch

Alles was Sie über den Berg wissen sollten: Sie finde alle Bierkeller mit einer Beschreibung, Informationen zum Bier im Ausschank und der musikalischen Begleitung. Alle Schausteller, Fahrgeschäfte, Buden und Gastronomen finden Sie ebenfalls auf unserer Seite.

Die offiziellen Programmpunkte finden Sie unter Programm.

Die Erlanger Bergkirchweih 2011

Als die Stadträte am 21. April 1755 die Verlegung des Pfingstmarktes von der Altstadt hinauf zum Burgberg beschlossen, da konnten sie wohl kaum ahnen, welch bedeutsame Entscheidung sie da getroffen hatten. Dieser Beschluss wurde zum Geburtstag der Erlanger Bergkirchweih, Frankens größtem und schönstem Volksfest, das nunmehr seit 256 Jahren immer um Pfingsten zwölf Tage auf dem Erlanger Burgberg gefeiert wird.

Wenn Erlangens Oberbürgermeister am Donnerstag vor Pfingsten pünktlich um 17 Uhr das erste Fass angestochen und die fünfte Jahreszeit eröffnet hat, erwartet die Hugenottenstadt wieder mehr als 1,3 Million Besucher aus nah und fern. Unter den herrlichen alten, mit Lampions geschmückten Kastanienbäumen können die durstigen Gäste kühles Festmärzenbier aus steinernen Maßkrügen genießen. Fränkische Spezialitäten von der Bratwurst bis zur Breze werden dann ebenso reißenden Absatz finden wie viele internationale Gerichte.

Bis einschließlich Montag, 20. Juni 2011, laden 17 Keller- und Festwirte und rund 100 Buden und Fahrgeschäfte jeweils von 10.00 Uhr bis 23.00 Uhr (an den Feiertagen sowie am Sonntag bereits ab 9.30 Uhr) zu einem der schönsten Volksfeste Süddeutschlands ein.

Rund 15.000 Sitzplätze stehen auf den Kellern und in den zwei großen Festzelten für die Freunde des traditionsreichen Festes bereit. Insgesamt werden bei gutem Wetter wieder rund eine Million große und kleine Gäste erwartet.

Wichtig: Gefährliche Gegenstände, Hunde und alkoholische Getränke dürfen zur „Kerwa" nicht mitgebracht werden. Auch das Auto sollte zu Hause bleiben, schon wegen der Verkehrsumleitungen und fehlender Parkplätze. Die Erlanger Stadtwerke empfehlen wieder das „Berg"-Ticket zur sicheren und umweltfreundlichen An- und Heimfahrt. Eltern sollten sich den Familientag auf der Bergkirchweih schon mal vormerken: An diesem Tag gibt es bis 18 Uhr Preisermäßigungen für den Nachwuchs.

Die Erlanger Bergkirchweih - damals & heute

Jedes Jahr ist der Burgberg Schauplatz des ältesten Bierfestes Deutschlands - der Erlanger Bergkirchweih. Besonders sehenswert sind die unterirdischen Keller am Burgberg, in denen früher das Bier gelagert wurde. Heute dienen sie hauptsächlich der Erleichterung des Schankbetriebes während der Bergkirchweih. Die insgesamt 16 Bierkeller versinnbildlichen deutlich, weshalb Erlangen einst den Beinnamen "Bierstadt" trug. Im 19. Jahrhundert besaß Erlangen zeitweise 18 Brauereien.