berch.info > Ihr Besuch > Sicherheit > Bergknigge - Bergkirchweih Erlangen

Unser Bergknigge - so haben alle Spaß!

Bitte beachten Sie für Ihren Besuch:

Jugendliche ohne die Begleitung Erziehungsberechtigter feiern bis 22:00 Uhr

Jugendliche unter 16 Jahren ohne Begleitung nur bis 22 Uhr

Sorry, auch wenn Jugendliche unter 16 Jahren gerne länger feiern (wollen), um 22:00 Uhr ist für Euch Sperrstunde, es sei denn, Ihr seid in Begleitung eines Erziehungsberechtigten.

Inlineskates, Skateboards, Fahrräder und Roller sind auf dem Festgelände verboten

Keine Nutzung von Inlineskates, Skateboards oder Fahrrädern auf dem Festgelände

Inlineskates, Skateboards, Fahrräder und Roller gehören nicht auf den Berg. Action gibt es in den Fahrgeschäften.

Waffen, Messer, Gas- oder Pfefferspray sind auf dem Festgelände verboten

Gefährliche Gegenstände und Waffen dürfen nicht auf das Gelände mitgenommen werden

Piraten lassen ihre Enterhaken in der Kajüte, dafür verzichten alle Besucher auf verbotene gefährliche Gegenstände wie Gas- oder Pfeffersprühdosen, Messer und Waffen jeglicher Art.

Das Mitbringen von Getränken in Glasflaschen ist verboten

Das Mitbringen von alkoholischen Getränken sowie Getränken in Glasflaschen ist untersagt

Am Berg kauft man kühle und frisch gezapfte Getränke bei den Wirten. Das schmeckt einfach besser, schont den Rücken und verringert die Verletzungsgefahr durch scharfe Glasscherben. Und nicht vergessen: Kein Verzehr von alkoholischen Getränken unter 16 Jahren auf der Bergkirchweih.

Wildpinkeln verboten

Zur Verrichtung der Notdurft sind ausschließlich die Toilettenanlagen zu benutzen

Clevere und anständige Bergbesucher benutzen, selbst wenn es schnell gehen muss, die Toilettenanlagen! Wildpinkeln stinkt nämlich gewaltig! Danke für einen gut riechenden Berg.

Hundeverbot auf dem Festgelände

Hundeverbot auf dem gesamten Festgelände

Hunde haben empfindliche Ohren und wollen im Gedränge nicht "unter die Füße" kommen. Deshalb bleiben sie besser daheim in ihrem Körbchen. So umgehen Sie spielend das Hundeverbot auf der Bergkirchweih. Blindenführhunde sind hiervon natürlich ausgenommen.